« Zurück zur Übersicht

Demokratie konkret leben – Angst und Solidarität im politischen Miteinander

Politisches Grundbildungsseminar in 4 Modulen

Derzeit ist zu beobachten, dass in mehreren Ländern die Demokratie ausgehöhlt wird und zunehmend autoritäre Züge annimmt, z. B. in Ungarn. Wir werden uns in den Modulen mit den Voraussetzungen für eine gelingende Demokratie auseinandersetzen, aktuelle Entwicklungen kritisch betrachten und unsere Handlungsmöglichkeiten ausloten.

1. Sprache Macht Politik: Wir werden fragen, was notwendig ist, damit Bürgerinnen und Bürger sich aktiv beteiligen, zudem Diagnose der aktuellen Demokratie in Österreich. Welche Problemfelder gibt es und welche Handlungsmöglichkeiten haben wir außer den regelmäßigen Wahlen?

2. Globale Machtblöcke, Kapitalismus und politische Verantwortung: Globalisierung, Chancen und Schattenseiten, und die Weltwirtschaft, die davon profitiert. Welche politischen Antworten braucht es, damit ein gutes Leben für alle möglich ist? Wie kann ich hier als Bürgerin oder Bürger mitgestalten?

3. Kulturelle Vielfalt und Demokratie: Es wird behauptet, Demokratie lebe von Voraussetzungen, die sie nicht selbst schaffen kann. Was ist damit gemeint? Immer wieder wird von Werten geredet – aber welche und vor allem wie werden sie gelebt, gefördert und gelernt?

4. Angst und Solidarität im politischen Miteinander: Kollektive Ängste – Wie entstehen sie, und was ist die Antwort darauf? Welche Auswirkungen hat die Individualisierung auf unsere Demokratie? Wie können Solidarität und Zuversicht entstehen, gefördert und gepflegt werden?

Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Kursbeitrag:
€ 25,- pro Modul
€ 80,- für alle vier Module

Organisation: Maria Zachhalmel

Katrin Pointner BA

Sozialreferat der Diözese Linz

Lucia Göbesberger

Sozialreferat der Diözese Linz

Fortlaufende Kurse

Keine Kurse gefunden