« Zurück zur Übersicht

Vom Anfang und Ende des Kapitalismus

Drei Finanzkrisen in nur zehn Jahren zeigen: Der Kapitalismus tritt in eine neue Phase ein. Ulrike Herrmann erklärt, wie der Kapitalismus entstanden ist, warum Geld und Kapital nicht das Gleiche sind, warum Geld nicht reich macht, warum die Großkonzerne herrschen, warum die Globalisierung kein Problem ist – und warum der Kapitalismus trotzdem untergehen wird.

Gefördert durch die Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung.

Organisation: Maria Zachhalmel

Ulrike Herrmann

Wirtschaftsredakteurin bei der taz, die tageszeitung. Ausgebildete Bankkauffrau, Studium Geschichte und Philosophie in Berlin, regelmäßig Gast im Radio und im Fernsehen. Publikation: Der Sieg des Kapitals. Wie der Reichtum in die Welt kam. Die Geschichte von Wachstum, Geld und Krisen, Westend Verlag 2013, Taschenbuch bei Piper, 2015.

Fortlaufende Kurse

Keine Kurse gefunden