« Zurück zur Übersicht

Spielend sich selbst entdecken

Improtheater trifft Psychodrama

Im Spielen erleben wir Freude und Leichtigkeit in der Begegnung. Techniken aus dem Improvisationstheater bereiten eine Spielwiese, auf der spontanes und kreatives Handeln selbstverständlich wird. Gemeinsam mit anderen tauchen wir in Geschichten ein und entdecken uns in neuen Rollen. Eine achtsame Umgebung erleichtert es, uns zu zeigen und dafür Aufmerksamkeit zu bekommen.

Vieles, was wir auf der Bühne erleben, berührt unsere eigene Person. Die psychodramatische Begleitung des Spielens ermöglicht ein sich Ausprobieren im sicheren Rahmen. Erlebnisse auf der Bühne, die uns nahegehen, werden besprochen und können so in die Persönlichkeit integriert werden. Dieses Sich-bewusst-machen von „Neuem“ oder „Bekanntem“ hilft uns, auch im Alltag Regie zu führen, uns also selbst für bestimmte Verhaltensweisen oder Rollen entscheiden zu können.
Wenn Improtheater auf Psychodrama trifft, verbindet sich Spielfreude mit Selbsterfahrung.

Organisation: Christine Tröbinger

© Isabell Schatz

Markus Zett

Schauspieler, Autor und Regisseur, seit 2000 künstlerischer Koleiter von theaternyx*, Linz, Performer bei toxic dreams, Wien, Mitglied des fastfood Improtheaters München, Impro-Trainer und Theaterpädagoge. www.markuszett.com

Katrin Puchner

Studium Schauspiel und Psychologie, Psychotherapeutin i.A., Impro-Spielerin. Seit 2014 im Frauengesundheitszentrum FEM und in freier Praxis mit Einzelpersonen, Paaren und Gruppen psychotherapeutisch tätig. Seit 2001 regelmäßige Impro-Auftritte in Wien - Improkrimi, urtheater. www.katrinpuchner.at

Fortlaufende Kurse

Soft Yoga am Freitag - Herbstkurs

16.30 bis 17.30 Uhr

mehr

Yoga für Fortgeschrittene - Herbstkurs

17.45 bis 19 Uhr

mehr