Ein Dank zum Abschied

Ein Dank zum Abschied

Sie ist mit jeder Faser ihres Körpers Künstlerin. Seit ihrer Kindheit, die sie in Oberösterreich verbracht hat, schreibt und malt die Wiener Künstlerin Eva Meloun [*1942]. In ihren Bildern widmet sie sich der Symbolik der Natur, der Symbolik der Elemente, der Farben, Formen und spirituellen Botschaften – ja, erfreut sich am Reichtum dieser Erde! Die Liebe zur Natur und zur Kunst, die Begeisterung dafür und auch das Staunen darüber, sind ihr seit ihrer Kindheit bis heute geblieben und spiegeln sich in ihren malerischen und literarischen Arbeiten wider.

30 Jahre lang hat Eva Meloun ihr Wissen und künstlerisches Können an hunderte Teilnehmer*innen ihrer Kurse weitergegeben. Die Freude am Unterrichten, ihr großes Engagement bis spät in die Nacht hinein und ihre Fürsorge für „ihre Schülerinnen und Schüler“ waren für sie selbstverständlich: „Ich unterrichte so gerne, ich denke mich in jedes Bild hinein und gebe sehr gerne Vorschläge. Aber man muss auch mal Schluss machen können, auch wenn es traurig ist.“
Nach 30 Jahren beendet Eva Meloun schweren Herzens ihre Lehrtätigkeit bei uns im Schloss Puchberg. „Zur Ruhe setzen“ wird sie sich aber nicht, das würde nicht zu ihr passen. Jeder, der sie kennt, weiß das. Sie wird sich in nächster Zeit intensiv der Herausgabe ihrer literarischen Texte und Bücher widmen, natürlich auch ihrer Malerei und der Illustration. Weitere Ausstellungen sind geplant.
Wir bedanken uns sehr herzlich bei dir, liebe Eva, für deine langjährige Tätigkeit bei uns im Haus, für deinen unermüdlichen Einsatz für deine Teilnehmer*innen und für deine Bilder, die bei ins im Haus hängen dürfen und uns jeden Tag erfreuen.
Wir wünschen dir für deine weiteren Projekte und Vorhaben alles Gute!

Christine Tröbinger

« Zurück zur Übersicht