Kammermusikkonzerte im Spiegelsaal

Kammermusikkonzerte im Spiegelsaal

In der neuen Konzertreihe „Nah dran“ wird die Tradition des Musiksalons wieder lebendig. Es erwarten Sie außergewöhnliche Programme (siehe Termine weiter unten), interessante Hintergrundgeschichten über Musikstücke und Instrumente. Hier können Sie „hinter die Kulissen“ schauen und persönliche Gespräche mit den KünstlerInnen führen.

Setzen Sie sich näher zur Musik! Wir spielen für Sie persönlich!

Die Reihe wird von der Cellistin Cecilia Sipos mitorganisiert und moderiert. Der Cellistin ist es ein Herzensanliegen, die Musik so nahe und intim wie möglich zu ihrem Publikum zu bringen. Aus diesem Anlass gründete sie 2018 die Plattform MEIN KONZERT.

Im Sommer 2020 hat Cecilia Sipos im Spiegelsaal von Schloss Puchberg und rund um das Bildungshaus eine Solo-CD aufgenommen. Lernen Sie die Cellistin und ihren ganz persönlichen Zugang zur Musik kennen und lassen Sie die wunderbare Musik und die Bilder von Schloss Puchberg auf sich wirken. Eine Empfehlung!

 

Sonntag, 24. Jänner 2021, 17 Uhr
Lombardini Quartett – Il quadro in scena – Ursprünge des Streichquartetts in Italien
Lassen Sie sich in opernhafte Szenen entführen, in denen sich vier Streichinstrumente in Primadonnen, Furien und Helden verwandeln! Begleiten Sie das Ensemble auf den Brettern, die noch immer die Welt bedeuten! Mit Werken von Lombardini, Latilla, Boccherini und Mozart im Gepäck bereist das Lombardini Quartett mit seinem Programm „Il quadro in scena“ das Italien des 18. Jahrhunderts.

Das Lombardini Quartett hat sich zum Ziel gesetzt, unbekannte Werke der Frühklassik auf historischen Instrumenten aufzuführen. Die Mitglieder des Ensembles spielen im L’Orfeo Barockorchester, bei den Barocksolisten München, im Orchester Wiener Akademie, im Ensemble Barucco und im BachConsort Wien. Auftritte bei den Donaufestwochen im Strudengau, bei „Alte Musik in St. Ruprecht“ in Wien und bei “Alte Musik im Schloss” in Linz. www.lombardiniquartett.at

Musikerinnen: Elisabeth Wiesbauer, Violine, Gloria Ternes, Violine, Rosi Haberl, Viola, Cecilia Sipos, Violoncello

Eintritt: € 30,-
Organisation: Christine Tröbinger, Cecilia Sipos – www.meinkonzert.org

Anmeldung

 

Sonntag, 21. März 2021, 17 Uhr
Barockcello-Duo – „Ein feste Burg ist unser Gott“
Kaum ein anderer Komponist lässt uns die Nähe zu Gott so klar spüren wie Johann Sebastian Bach. Die zwei Barockcellistinnen Claire Pottinger-Schmidt und Cecilia Sipos wollen mit ihrem innig meditativen Programm „Ein feste Burg ist unser Gott“ das Publikum auf die Osterzeit einstimmen. Ein Dialog zwischen Musikerinnen – zwischen Gott und Menschheit.

Musikerinnen: Claire Pottinger-Schmidt, Violoncello piccolo, Cecilia Sipos, Violoncello

Eintritt: € 30,-
Organisation: Christine Tröbinger, Cecilia Sipos – www.meinkonzert.org

Anmeldung

« Zurück zur Übersicht