PHILOSOPHISCHER LESEKREIS Homo Deus
Referent: Prof. Dr. Michael Schlager

Im Buch „Homo Deus“ wirft der Universalhistoriker Yuval Noah Harari einen Blick in die menschliche Zukunft. Das Buch ist ein Bestseller. Warum? Was ist von den vorgetragenen Thesen zu halten?

Seine Grundthese lautet: Im 21 Jahrhundert wird das neue Ziel des Menschen seine Vergöttlichung sein. Das menschliche Streben nach Gesundheit, Glück und Macht – gekoppelt mit einem ungebändigten Kapitalismus und dem menschlichen Forschergeist – wird einen neuen Menschen hervorbringen. Genforschung, Biochemie und künstliche Intelligenz werden den Menschen Schritt für Schritt auf eine neue Stufe heben.

 

Nach einem kurzen Impulsreferat soll dieser Abend Gelegenheit bieten, über Hararis Thesen zu diskutieren und sie auch kritisch zu befragen. Univ. Prof. Dr. Michael Hofer wird den philosophischen Lesekreis begleiten.

Zielgruppe: Alle, die das Buch „Homo Deus“ gelesen haben und darüber mit anderen diskutieren möchten.

 

Referent: Prof. Dr. Michael Hofer

Studium der Philosophie, Germanistik und Theologie in Wien, Frankfurt am Main und an der Georgetown University/Washington, D.C.; Mag. theol. Dr. phil., Konsulent beim ORF-Fernsehen/Religion, seit 1.10.2006 Professor für Philosophie an der KU Linz

Teilnehmer: 25

Termin: 16.1.2019 von 19 bis 21.30 Uhr

Kursbeitrag: € 20,-

 

Organisation Helmut Außerwöger

Anmeldung