11. März 2021, 19 Uhr: Hitlers Mann im Vatikan – Bischof Alois Hudal – Online-Vortrag und Buchvorstellung

11. März 2021, 19 Uhr: Hitlers Mann im Vatikan – Bischof Alois Hudal – Online-Vortrag und Buchvorstellung

Adolf Hitler wurde von Bischof DDr. Alois Karl Hudal (1885-1963) als „Siegfried deutscher Größe“ verehrt, das Ideal des aus Graz stammenden Theologen war ein „christlicher Nationalsozialismus“, verbunden mit der „Vernichtung der kommunistischen und bolschewistischen Weltgefahr“. Als Rektor des deutschen Priesterkollegs Santa Maria dell’Anima und Leiter des vatikanischen Pass- und Flüchtlingsbüros avancierte der umtriebige Bischof nach 1945 zum Fluchthelfer für zahlreiche NS-Kriegsverbrecher, unter ihnen Alois Brunner und Franz Stangl.

Johannes Sachslehner zeichnet in seiner umfassend recherchierten Biografie ein kritisches Porträt von Leben und Wirken dieses einflussreichen Kirchenmannes, der seinen nationalsozialistischen Prinzipien bis zum Ende treu blieb.

 

Referent: Dr. Johannes Sachslehner, Wien
Geboren 1957 in Scheibbs, studierte Germanistik und Geschichte an der Universität Wien, unterrichtete von 1982 bis 1985 an der Jagiellonen-Universität Krakau als Gastlektor für deutsche Sprache und Literatur, seit 1989 Verlagslektor, zahlreiche Publikationen zu historischen und kulturhistorischen Themen, Publikation: Hitlers Mann im Vatikan. Bischof Alois Hudal. Ein dunkles Kapitel in der Geschichte der Kirche, 2019

 

Termin: Donnerstag, 11. März 2021, 19 Uhr

Kursbeitrag: € 12,- / €   5,- für SchülerInnen, Lehrlinge und StudentInnen

Der Kursbeitrag ist erst nach Erhalt der Rechnung zu bezahlen.

Organisation: Helmut Außerwöger

Anmeldung

 

« Zurück zur Übersicht