« Zurück zur Übersicht

Tage der Achtsamkeit

Neue Lebendigkeit durch Bewegung und Kontemplation

Im gegenwärtigen Augenblick können wir das Leben in seiner Fülle berühren und mit ihm „in Fühlung gehen“. Achtsamkeit, welche in Übungen zur Kontemplation und in Lektionen der Feldenkrais-Methode gleichermaßen wichtig ist, hilft die eigene Lebendigkeit zu erfahren.

Achtsame und bewusst wahrgenommene Bewegungen lassen uns Freundschaft schließen mit unserem Körper und dem Boden, der uns trägt. Durch Körperübungen, Rituale und behutsames Einüben des Sitzens in der Stille werden wir unsere kontemplative Wahrnehmung weiten.
Gegenwärtigkeit schenkt uns Vertrauen in das Leben und befähigt im Gleichgewicht mit uns selbst, mit anderen Menschen und mit allem Lebendigen zu sein.

Heraussteigen aus dem Alltag sei ans Herz gelegt, Abendeinheiten sind vorgesehen, daher empfehlen wir die Übernachtung im Bildungshaus.

Organisation: Maria Zachhalmel

Wolfgang Singer

Theologe, Psychotherapeut, Kontemplationslehrer, verheiratet, zwei Kinder

Martha Kniewasser-Alber

Musikpädagogin, Dipl. Feldenkraislehrerin, verheiratet, zwei Kinder

Fortlaufende Kurse

Soft Yoga am Freitag - Herbstkurs

16.30 bis 17.30 Uhr

mehr

Yoga für Fortgeschrittene - Herbstkurs

17.45 bis 19 Uhr

mehr