« Zurück zur Übersicht

Was uns frei macht

Eine Spiritualität der Entfaltung

Kurzexerzitien für Unternehmerinnen und Unternehmer
Kritiker werfen dem Christentum vor, es sei auf die Sünde fixiert und von einengenden Geboten und Verboten geprägt. Das sei auch der Grund, warum sich immer mehr Menschen vom Glauben abwenden und anderweitig nach spiritueller Erfüllung suchen. Stimmt das? Ganz im Gegenteil: Der Theologe Matthias Beck zeigt, dass das Christentum auf einer grundlegend positiven Ethik fußt und entschlüsselt das volle Potenzial der biblischen Botschaft. Wer diesen befreienden Glauben für sich entdeckt, findet in ihm jene Stärke, die es für ein glückliches und erfülltes Leben braucht.

Abendeinheiten sind vorgesehen, daher empfehlen wir die Übernachtung im Bildungshaus.

In Kooperation mit dem Forum St. Severin, Arbeitskreis Christ und Wirtschaft.

Organisation: Helmut Außerwöger

© khkronawette

Matthias Beck

Geboren 1956 in Hannover, Univ.-Prof., Dr. med., Dr. theol., Mag. pharm., Habilitation in Moraltheologie. Seit 2007 Außerordentlicher Universitätsprofessor für Moraltheologie/Medizinethik an der Universität Wien, Priesterweihe 2011. Mitgliedschaften: Österreichische Bioethikkommission, Beratergremium der Europäischen Bischöfe in Brüssel (COMECE), Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste, Päpstliche Akademie für das Leben (Pontificia Academia Pro Vita). Sachverständiger im Deutschen Bundestag und im Deutschen Ethikrat. Autor zahlreicher Bücher im Grenzgebiet von Naturwissenschaft, Medizin, Philosophie und Theologie

Fortlaufende Kurse

ONLINE - Soft Yoga am Mittwoch, Level 1 - Sommerkurs

15.30 bis 16.30 Uhr

mehr

ONLINE - Yoga für Fortgeschrittene, Level 2 - Sommerkurs

17 bis 18 Uhr

mehr