« Zurück zur Übersicht

Schritt für Schritt nachhaltig – „Vom Zauber der Sterne und vom Ende der Nacht“

Vom Zauber der Sterne und vom Ende der Nacht
„Lichtverschmutzung geht uns alle an!“ So lässt sich dieses Problem unserer Zivilisation kurz zusammenfassen. Wir beleuchten alles Mögliche: Schaufenster, Straßen, Gebäude, Städte, Garageneinfahrten, ja selbst ganze Gärten werden zuweilen die gesamte Nacht hindurch beleuchtet. Wir machen der Nacht den Garaus. Welche Auswirkungen hat dies – auf die Natur, auf die Tierwelt und auch auf uns Menschen? Dieser Abend gibt Einblick in das Thema Lichtsmog und zugleich einen Ausblick darauf, was jede/r von uns bereits im Kleinen dazu beitragen kann, diese Verschmutzung unserer Umwelt zu verringern. Zudem kann deutlich werden, was wir an Schönheit wiedergewinnen, wenn wir das künstliche Licht hier unten abdrehen und uns stattdessen vom Licht des Sternenhimmels dort oben verzaubern lassen.

Gefördert durch die Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung.

Anmeldung erbeten.
Frei für SchülerInnen, Lehlinge und StudentInnen

Organisation: Maria Zachhalmel

H. Appel

Dieter Hager

Mediziner und Astrofotograf, seit frühester Jugend zu Hause in der Welt der Sterne, lange bevor ihn die Feinmechaniker-Werkstätte seines Vaters und die anatomischen Zeichnungen von Leonardo da Vinci auf den Weg der Medizin führten. Heute ist er Facharzt für Unfallchirurgie, Spezialist für Handchirurgie und Leiter internationaler Hand- und Mikrochirurgie-Kurse mit eigener Ordination. Die verschwindenden Nacht- und Sternenhimmel und seine Berufung als Mediziner veranlassten ihn, sich intensiv mit der Problematik der Lichtverschmutzung und ihren ökologischen wie auch medizinischen Auswirkungen auseinanderzusetzen.

Fortlaufende Kurse

Keine Kurse gefunden