« Zurück zur Übersicht

ONLINE – Bildungs- und Begegnungstag

...und Gott sah, dass es gut war!

…und Gott sah, dass es gut war!
LSBTIQ*-Personen in der Kirche…

Die frohe Botschaft, deren Kern die Liebe ist, unterscheidet Menschen nicht nach ihrer sexuellen Orientierung.Die biblischen Schöpfungstexte wurden und werden in der katholischen Dogma-tik und Moral oftmals dafür hergenommen, um die heterosexuelle Beziehung zwischen Mann und Frau als gottgewollte Norm darzustellen und LSBTI-Personen zu diskreditieren und sozial auszugrenzen. Ihre Lektüre aus queerer Perspektive kann dagegen die vielfältigen und inklusiven Formen von Geschlecht und Beziehung aufzeigen und ist damit anschlussfähig an wissenschaftliche Erkenntnisse über Homosexualität als normale Variante der Natur. Daraus ergeben sich zwingend die Rückfragen, wieso die Theologie diese Deutungen bislang ver-drängt hat und wie das, was “wider die Natur” ist, neu gedacht werden kann.
Wir laden Menschen jeglicher sexueller Orientierung, Haupt- und Ehrenamtliche in der Seel-sorge, Lehrer*innen und Berater*innen ein.

Eine Kooperation mit der Diözesanen Arbeitsgruppe der Katholischen Aktion Oberösterreich für Homosexuellenpastoral (DAHOP)

Referent: Dr. Michael Brinkschröder

Termin: Freitag, 23. April 2021, 18.30 bis 21 Uhr

Kein Kursbeitrag

Organisation: Paul Neunhäuserer, Helmut Außerwöger

Michael Brinkschröder

Religionslehrer an einer Berufsschule, Leiter des Komitees der katholischen LSBT-Gruppen in Deutschland, Mitbegründer des Global Network of Rainbow Catholics, Mitglied im AK Regenbogenpastoral des Erzbistums München-Freising, 2010-2014 Co-Präsident des European Forum of LGBT Christian Groups, 2015-2017 Manager des HuK-Projekts "Gleichberechtigung von LSBT in der katholischen Kirche". Disser-tation: "Sodom als Symptom. Gleichgeschlechtliche Sexualität im christlichen Imagi-nären - eine religionsgeschichtliche Anamnese", De Gruyter 2006.

Fortlaufende Kurse

ONLINE - Soft Yoga am Mittwoch, Level 1 - Sommerkurs

15.30 bis 16.30 Uhr

mehr

ONLINE - Yoga für Fortgeschrittene, Level 2 - Sommerkurs

17 bis 18 Uhr

mehr