« Zurück zur Übersicht

Gemeinsam tanzen – Griechischer Volkstanz

Der Volkstanz eines Volkes ist das Spiegelbild seiner Identität. Durch den Volkstanz werden die Menschen offener und kommunikativer gegenüber anderen. Mit “anderen” sind nicht nur die Menschen gemeint, sondern auch das “Andere”, das “Verschiedene” und das “Fremde”.
Dieses Seminar möchte die TeilnehmerInnen mit den Rhythmen, Texten und Tänzen Griechenlands bekannt machen und so die Wichtigkeit des Volkstanzes allgemein für den Menschen vermitteln. Dabei wird besonderer Wert darauf gelegt, den TeilnehmerInnen den echten, ursprünglichen Charakter des griechischen Tanzes zu vermitteln, der sich bei weitem nicht auf die Schritte beschränkt. Die Schritte sind nur das Mittel, mit dem man sich seinem inneren Wesen nähern kann, nämlich dem Ausdruck von Lebendigkeit, Schmerz und Freude.
Aus diesem Grund ist das Seminar nicht einfach ein Unterricht, sondern soll ein Dorf-Fest sein!

Abendeinheiten sind vorgesehen, daher empfehlen wir die Übernachtung im Bildungshaus.

Wir tanzen unter Einhaltung aller notwendigen Vorsichtsmaßnahmen.

Organisation: Christine Tröbinger, Magdalena Bartak

Grigorios Nikiforidis

Studium Leibeserziehung und Sportwissenschaft an der Aristoteles Universität in Thessaloniki mit dem Vertiefungsfach "Griechische traditionelle Tänze", Theaterwissenschaftliches Studium an der Universität Erlangen-Nürnberg, seit 1996 Lehrer für Sport und Schultheater an der Privaten Griechischen Schule der Republik Griechenland in Nürnberg, seit 2005 Kursleiter für griechische Tänze

Fortlaufende Kurse

Keine Kurse gefunden