« Zurück zur Übersicht

Schmuck statt Kekse

Schmuck gestalten in Silber und Messing

Seit Beginn der Menschheitsgeschichte spielt Schmuck eine wesentliche Rolle für uns Menschen.
Dieses Goldschmiede-Seminar bietet die Möglichkeit, persönliche Schmuckgegenstände nach eigenen Vorstellungen zu kreieren und umzusetzen. Es ist nicht Ziel des Seminars, die hohe Kunst der Gold- und Silberschmiede zu erreichen, sondern vielmehr mit Geschicklichkeit, Gelassenheit und Kreativität individuelle Schmuckstücke wie Anhänger, Ketten, Ringe, Schlüsselanhänger usw. und kleine Gegenstände wie Lesezeichen, Geldspange, Schälchen, Dose, Serviettenring, Taufkreuz usw. nach eigenem Entwurf anzufertigen.

Arbeitstechniken: sägen, feilen, löten, bohren, walzen, polieren.

Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Folgende Materialien können zur kreativen Gestaltung mitgebracht werden: interessante Holzstücke, Glas- und Tonstücke, alter Schmuck usw.

Bitte mitbringen: kleine Schraubzwinge und Zigarettenspitz (Trafik) zum Löten, Schreibutensilien, Papier, weichen Karton, Schere, Geodreieck oder Lineal, eigene Skizzen und Entwürfe.

Empfehlenswert: Schürze oder Arbeitskleidung.

Abendeinheiten sind vorgesehen, daher empfehlen wir die Übernachtung im Bildungshaus.

Organisation: Christine Tröbinger

Lydia Buchegger

Gold- und Silberschmiedemeisterin, seit 1998 freischaffende Künstlerin, seit 1988 Workshop- und Seminarleiterin in der Erwachsenenbildung, zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland. www.schmuckkurs.at

Fortlaufende Kurse

Keine Kurse gefunden