Schritt für Schritt nachhaltig – 2 Vorträge gratis zum Nachhören

Schritt für Schritt nachhaltig – 2 Vorträge gratis zum Nachhören

Am Mittwoch, 24. März 2021 fand um 19 Uhr der Vortrag  “Mehr Bodenschutz oder Landschaftsfraß ohne Ende? Warum und wie wir sorgsamer mit unserem Boden umgehen müssen” von Univ.-Prof.in Dipl.-Ing.in Dr.in Gerlind Weber statt.

Für alle, die nicht dabei sein konnten, aber Interesse an dem Vortrag haben, stellen wir nun das Video kostenlos zur Verfügung.

 

Die Bedeutung des unverbauten Bodens ist für das zukünftige Leben auf unserem Planeten kaum zu überschätzen. Dennoch werden der Landwirtschaft sehr sorglos für Siedlung und Verkehr täglich österreichweit die Fläche von etwa 15 Fußballfeldern entzogen. Eine konsequente Zersiedelungsabwehr und die Ortskernrevitalisierung spielen für eine haushälterische Bodennutzung eine überaus wichtige Rolle.
Die renommierte Raumforscherin Gerlind Weber benennt 10 Punkte, warum wir dem Bodenschutz eine hohe Priorität bei unseren raumrelevanten Entscheidungen geben müssen. Zudem bringt sie Beispiele, wie bodenschonende Lösungen gerade in den Gemeinden aussehen könnten.

Univ.-Prof.in Dipl.-Ing.in Dr.in Gerlind Weber, Wien und Unterach
Studium Soziologie, Raumplanung und Rechtswissenschaften in Wien, von 1991 bis 2012 Professorin für Raumforschung und Raumplanung an der Universität für Bodenkultur Wien, Leitung des Instituts für Raumplanung und Ländliche Neuordnung, zahlreiche Publikationen, Vorträge sowie raumwissenschaftliche Studien, Gastprofessuren an der ETH Zürich und der Kyoto University, Mitglied in diversen Beiräten, Think Tanks, Fachjurien und Berufsverbänden, lehrt in der Weiterbildung und in der postgradualen Ausbildung, aktuell Fortsetzung ihres wissenschaftlichen Engagements als Konsulentin

 

———————————————————————————————————————————-

 

Lichtverschmutzung – Vom Zauber der Sterne und vom Ende der Nacht

Am 3. Oktober 2020 hat  der Handchirurg und Astrofotograf Dr. Dietmar Hager unsere Nachhaltigkeitsreihe “Schritt für Schritt nachhaltig” mit dem wichtigen Thema der Lichtverschmutzung eröffnet. Wir haben den Vortrag aufgenommen, den Podcast des Freien Radio Freistadt können Sie nun hier nachhören.

Dr. Hager macht auf die weitreichenden gesundheitlichen Auswirkungen der Lichtverschmutzung aufmerksam und teilt mit den ZuhörerInnen seine Begeisterung für die unendlichen Weiten des Weltalls und die Schönheit der Sterne. Er engagiert sich schon lange und intensiv für das Thema Lichtverschmutzung und hat vor 10 Jahren auch den damaligen Umweltlandesrat Rudi Anschober für das Thema sensibilisiert.

„Lichtverschmutzung geht uns alle an!“ So lässt sich dieses Problem unserer Zivilisation kurz zusammenfassen. Wir beleuchten alles Mögliche: Schaufenster, Straßen, Gebäude, Städte, Garageneinfahrten, ja selbst ganze Gärten werden zuweilen die gesamte Nacht hindurch beleuchtet. Wir machen der Nacht den Garaus. Welche Auswirkungen hat dies – auf die Natur, auf die Tierwelt und auch auf uns Menschen? Dieser Abend gibt Einblick in das Thema Lichtsmog und zugleich einen Ausblick darauf, was jede/r von uns bereits im Kleinen dazu beitragen kann, diese Verschmutzung unserer Umwelt zu verringern. Zudem kann deutlich werden, was wir an Schönheit wiedergewinnen, wenn wir das künstliche Licht hier unten abdrehen und uns stattdessen vom Licht des Sternenhimmels dort oben verzaubern lassen.

Dr. Dietmar Hager, Linz
Mediziner und Astrofotograf, seit frühester Jugend zu Hause in der Welt der Sterne, lange bevor ihn die Feinmechaniker-Werkstätte seines Vaters und die anatomischen Zeichnungen von Leonardo da Vinci auf den Weg der Medizin führten. Heute ist er Facharzt für Unfallchirurgie, Spezialist für Handchirurgie und Leiter internationaler Hand- und Mikrochirurgie-Kurse mit eigener Ordination. Die verschwindenden Nacht- und Sternenhimmel und seine Berufung als Mediziner veranlassten ihn, sich intensiv mit der Problematik der Lichtverschmutzung und ihren ökologischen wie auch medizinischen Auswirkungen auseinanderzusetzen.

Gefördert durch die Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung.

Hier finden Sie den Link zur Sendung zum Nachhören in unserem Online-Archiv: https://cba.fro.at/478579

 

Organisation: Maria Zachhalmel

« Zurück zur Übersicht