« Zurück zur Übersicht

Paarseminar für Patchwork-Eltern

Print Friendly, PDF & Email

Patchworkfamilien brauchen Zeit und Geduld. Die junge Liebe will sich entfalten. Vertrauen muss wachsen und stabile Beziehungen sollen sich entwickeln. Gerade in der ersten Zeit nach der Trennung der Ursprungsfamilie werden Kinder ihre Trauer verarbeiten und sind noch nicht bereit, einen anderen Menschen in ihr Herz zu lassen. Später jedoch können Stiefväter oder Stiefmütter zu wichtigen neuen Beziehungspersonen im Leben der Kinder werden.

Das (Patchworkeltern-)Paar steht vor der Herausforderung, neben der Gestaltung der Paar-Beziehung die Beziehung zu den Kindern aufzubauen und auch noch Gefühle aus der vorhergehenden Trennung zu verarbeiten. Konflikte und Kränkungen entstehen einfach aus der Situation heraus, obwohl es alle gut meinen.
Im Paarseminar erhalten Sie Impulse zum Verstehen und Lösen von Alltagsproblemen und haben viel Zeit zum Austausch mit anderen Patchwork-Eltern. Ziel ist die Erfahrung: Wir machen unsere Sache gut und freuen uns über die Buntheit unserer Familie!

Abendeinheiten sind vorgesehen, daher empfehlen wir die Übernachtung im Bildungshaus

Eine Kooperation mit BEZIEHUNGLEBEN.

Organisation: Helmut Außerwöger

Katharina Grünewald

Dipl. Psychologin, 2 bis 4 Kinder, lebt seit 2001 in einer Patchworkfamilie mit ihrem Mann Stephan, seinen Kindern aus erster Ehe Moritz und Karola und den gemeinsamen Kindern Matthias (2002) und Philipp (2005). Publikationen: Glückliche Stiefmutter. Geht's mir gut, geht's allen gut, Kreuz 2015; Glückliche Stiefmutter. Gut zusammenleben in Patchworkfamilien, Herder 2018.

Fortlaufende Kurse

Keine Kurse gefunden
.article-info .row p { margin-top:-5px!important; margin-bottom:-5px!important; } .article-info{ margin-bottom:5%!important; } .post_back{ display:none!important; } #register{ display:none!important; }